Mitglied im Berufsverband der Physiotherapeuten

 

Physiotherapie Verband

Die Manuelle Extension der HWS ist eine sanfte krankengymnastische Behandlung mit geführten Bewegungen der Halswirbelsäule. Dabei kommen im Wechsel segmentale Dehngriffe sowie Zug- und Druckgriffe im Faserverlauf der Muskulatur zum Einsatz.

Ziele:

  • Entspannung der Hals-, Nacken- und Schultergürtelmuskulatur
  • Entlastung der kleinen Wirbelbogengelenke durch sanftes Auseinanderziehen
  • Durchblutungsförderung
  • Verbesserung der Beweglichkeit der Halswirbelsäule
  • Schmerzlinderung

Anwendungsgebiete:

  • Bewegungseinschränkungen und Blockierungen der HWS
  • degenerative Halswirbelsäulensyndrome
  • Bandscheibenvorfälle
  • Schulter-Arm-Syndrome
  • Muskuläre Verspannungen im Bereich von Nacken und Schultergürtel
  • Missempfindungen im Bereich der Arme
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Tinnitus
  • Schwindel

Ergänzend zur Manuellen Extension der Halswirbelsäule sind Wärmebehandlungen mit Fango und  Ultraschall- bzw. Elektrotherapie zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.